Willkommen auf der Webseite des Hersfelder Tierschutzvereins e.V.sowie

                     des Tierheimes für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

News

Mitgliederversammlung 2020

Aufgrund der aktuellen Corona Virus Epidemie wird die Mitgliederversammlung des Hersfelder Tierschutzvereins  e. V. nicht wie gewohnt im 1 Halbjahr stattfinden. 

 

Die Mitgliederversammlung wird voraussichtlich noch in 2020 stattfinden.

 

Der Vorstand

„Kann mein Hund auch Corona kriegen?“

Diese oder ähnliche Fragen hören Sie in Ihrer Praxis momentan sicherlich häufiger, gefolgt von der Frage nach einem Test für Hunde auf dieses neue Coronavirus.
Aber wie ist das denn jetzt, mit den Hunden? Kann, soll, muss man dem verunsicherten Tierhalter zu einem Test raten oder gerade nicht?
Es gibt zwar Berichte über einen Hund in Hongkong, der mehrfach niedrig positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde. Darüber hinaus existieren momentan aber keine weiteren (Kranken-) Berichte ähnlicher Art.
Das FLI schreibt dazu konkret: „Bisher gibt es keinen wissenschaftlich belegbaren Hinweis auf eine epidemiologisch relevante Infektion von Haustieren durch infizierte Personen.“ Und: „Es gibt weiterhin keine Hinweise darauf, dass Hunde oder Katzen ein Infektionsrisiko für den Menschen darstellen (siehe auch Einschätzung des European Centre for Disease Control www.ecdc.europa.eu und der WHO www.who.int) oder eine Rolle bei der Verbreitung von SARS-CoV-2 spielen

Auch das Robert-Koch-Institut sieht derzeit keine Notwendigkeit von Testungen bei Tieren.

 Fazit:  Nach jetzigem Kenntnisstand wird eine Testung von Hunden nicht als sinnvoll erachtet.

Wir beobachten die Lage weiter und werden Sie auf dem Laufenden halten. Und sollten sich die Empfehlungen bzgl. der Testung von Hunden ändern: LABOKLIN verfügt über einen für das Tier konzipierten SARS-CoV-2-Test, die Durchführung ist etabliert.

In einer Zeit vieler Fragezeichen ist es wichtig, verlässliche Partner zu haben. Wir bei LABOKLIN arbeiten weiter für Sie und Ihre Patienten – verlassen Sie sich auf uns.

Sollten Sie Fragen haben, ob zur Lage bzgl. Corona oder andere: Wir sind für Sie da!
Ihr LABOKLIN-Team

Aus Verbundenheit zu den Tieren Transportunternehmen TAT spendet 500 Euro an das Hersfelder Tierheim

Spenden für den Tierschutz statt Weihnachtspräsente. Damit drückt die Firma Torsten Albach Transporte (TAT) schon seit vielen Jahren ihre Verbundenheit zu den Tieren und dem Tierschutz aus. Und so konnte sich das Tierheim für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg auch in diesem Jahr wieder über eine großzügige Spende in Höhe von 500 Euro freuen.

 

Firmenchef Torsten Albach brachte die Spende zusammen mit seinen Mitarbeitern Natalie Reiter, Steven Albach und Yanik Raguse persönlich ins Tierheim und nutzte die Gelegenheit sich die Einrichtung anzuschauen und die Tiere und ihre Schicksale vorstellen zu lassen. So zum Beispiel die junge Hündin „Püppi“, die vor einigen Wochen mit einem gebrochenen Bein ins Tierheim kam und sich einer schweren Operation unterziehen lassen musste. Aber nicht nur Hunde und Katzen sondern auch diverse Ziervögel und Kleintiere wie Mäuse, Chinchillas und Kaninchen, Huhn, Ente, Taube und Fische sind derzeit im Tierheim untergebracht.

 

Tierheimleiter Andreas Rümmler und Volker Nuhn vom Vorstand des Hersfelder Tierschutzvereins e.V., dem Betreiber des Tierheims in Bad Hersfeld, gaben zudem einen Einblick in die vielfältigen Aufgaben und Verpflichtungen des Tierheims, das die amtliche Annahmestelle für Fundtiere im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist. Alle Behörden, die Polizei, die Feuerwehr und andere Institutionen arbeiten eng mit dem Tierheim zusammen und auch verantwortungsbewusste Bürger bringen Tiere in Notlage direkt ins Tierheim.

 

Hier kümmert sich das Tierpfleger-Team nicht nur um die Betreuung und Versorgung der untergebrachten Tiere, sondern auch um ausgesetzte Tiere oder die Übernahme von Tieren aus schlechter Haltung, das Ausfindigmachen der Besitzer entlaufener Tiere, die Aufnahme von Fundtieren oder Abgabetieren und das Sichern entlaufener oder ausgesetzter Tiere. Viele Tiere müssen medizinisch versorgt werden, was immer mit einem hohen Zeit- und Kostenaufwand verbunden ist. Vorrangiges Ziel ist, ein neues gutes Zuhause für die Tiere zu finden und Tieren in Not eine Perspektive zu geben. Ohne Spenden wäre all dies jedoch nicht möglich, denn das Tierheim finanziert sich in erster Linie über Spenden und Mitgliedsbeiträge.

 

Transportunternehmer Torsten Albach hat ein Herz für Tiere und unterstützt das Tierheim gerne mit seiner Geldspende. Seine Firma, TAT Torsten Albach Transporte, mit Sitz in Kirchheim  arbeitet seit mehr als 20 Jahren auf internationaler Ebene in den Bereichen Linienverkehr, Überhangabfrachtung sowie Express- und Sonderfahrten. Hierzu kommen verschiedenste Fahrzeugtypen vom Kleintransporter bis zum 40-Tonner-LKW zum Einsatz.

Tag der offenen Tür am 23.09.2018

Gegen das Wetter konnten wir leider nichts tun. Dennoch bleiben wir weiterhin engagiert und arbeiten zukünftig hart daran, damit das Tierheim für den Landkreis Hersfeld Rotenburg noch viele Jahre seine Arbeit für den Tierschutz leisten kann. Auch wenn wir die aktive Unterstützung der Gemeinden und Städte unseres Landkreises deutliche vermissen...

Wir danken allen Helfern, Mitarbeitern, Mitgliedern und Vorstandsmitgliedern für Ihre tatkräftige Unterstützung an diesem Tag.

Auch danken wir allen Besuchern für das vorbeischauen und die damit verbundene Solidarität unserer Arbeit und des Tierheims gegenüber.

EuerVorstand des Hersfelder Tierschutzverein e. V. und das Tierheim-Team des letzten verbliebenen Tierheims für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

In Vorbereitung des Tages der offenen Tür am 23.09.17

haben die Mitglieder der AG, Freunde und Vorstandsmitglieder am 16.09.17 zum Reinigen und Verschönern der Innen,- und Außenanlagen aufgerufen.

Weiterlesen …

Tierheim für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg

                               Am Ententeich 23   36251 Bad Hersfeld

 

 

                Telefonische Erreichbarkeit der Mitarbeiter zu den Dienstzeiten

                                Di.-Do. 8.30 - 17.00 sowie Sa.-So. 8.00 - 12.00

 

Bei Notfällen außerhalb der Dienstzeiten ist die örtliche Polizeidienststelle 06621 9320 erreichbar.

 

Telefon:

Fax:

Mobil:

Mail:

 06621-64640

 06621407771

 0171-9513425

tierheim@tierschutzverein-hef.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 



                  Für alle Besucher und Gassigeher

 

Da sich die Bestimmungen zur Coronakrise gelockert haben, werden wir ab dem 5. Mai 2020 wieder das Ausführen von Hunden ermöglichen.

 

Zunächst jedoch nur an drei Tagen pro Woche und ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung.

 

Vorerst ist es Dienstags, Mittwochs (ab 20.05.20) und Freitags möglich mit unseren Hunden unter bestimmten Voraussetzungen spazieren zu gehen.

 

Die Voraussetzungen dafür sind wie folgt festgelegt:

 

- es darf pro Hund nur eine Person spazieren gehen

- die Person muss einen Mund- und Nasenschutz tragen

- Übergabe und Übernahme erfolgt am Eingangstor des Tierheimes, das betreten des Tierheims ist derzeit noch nicht möglich.

- der Hund muss 45 Minuten ausgeführt werden und es muss am Vortag telefonisch unter der Telefonnummer 06621-64640 ein Termin vereinbart werden.

- sollte die Person zum Spazieren gehen sich verspäten wird der Termin von unserer Seite gestrichen.

- sollte der vereinbarte Termin nicht wahrgenommen werden können, bitten wir um rechtzeitige Information

 

 

Zu dem sind wir für weitere Fragen, die über das Ausführen hinaus gehen, täglich zu den normalen Öffnungszeiten telefonisch erreichbar.


Die Mitarbeiter des Hersfelder Tierheimes          Bad Hersfeld, den 30.04.+14.05.2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                 Aktualisiert am 09.08.2020